Bookfactory - das Professionelle



Software

Die Software "Designer 2.0" überzeugt vor allem bei der Bildbearbeitung (Screen) und der Textgestaltung (Screen). Viele Effekte und Schablonen verleihen den Fotos einen künstlerischen Hauch. Durch die definierbaren Text-Stile lässt sich der Text ganz bequem einheitlich gestalten. Auch die integrierte Zitatsammlung und die Rechtschreib-Kontrolle sind einmalig. Verbessert werden könnte die Integration individueller Schriftarten und die Funktion für Schatten. Die vielen Gestaltungsmöglichkeiten und die gute Qualität haben aber auch ihren Preis, denn die Fotobücher von Bookfactory gehören zur oberen Mittelklasse.

Mit dem "Designer 2.0" können Fotobücher, Fotoordner, Kalender sowie Leinwandbilder erstellt werden. Auch grossformatige Bücher in den Abmessungen 40x30 cm oder 30x30 cm lassen sich anfertigen. Die Fotobücher gibt es in den Kategorien "Economy" mit Ringbindung, "Premium" mit Hradcover und "Professional" mit edlen Einbänden.

Programmfenster Programm:
  • Rückgängig-Button (Undo)
  • Lineal mit Hilfslinien
  • pdf-Vorschau zum Drucken
  • ausführliches Handbuch und Einsteigehilfe
  • Erweiterungen downloadbar (Layouts, Hintergründe)
  • für Windows und Mac
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch
  • Buchrand schlecht sichtbar
  • Erstellt einen Ordner mit Thumbnails im Foto-Verzeichnis.
Gestaltung:
  • Raster mit Magnet-Funktion
  • Fotos und Texte frei drehbar
  • Hintergrundfarben frei definierbar
  • wenige Vorlagen, Layouts und Hintergründe integriert
  • Vorlagen haben zu kleine Randabstände
  • eigene Designs müssen speziell gespeichert werden
Umschlag:
  • verschiedene Rücken-Designs
  • Umschlag wie Innenseite gestaltbar
Fotos:
  • ausgedehnte Bildbearbeitung mit Effekten und Farbspielereien (Screen)
  • doppelseitige / seitenfüllende Fotos möglich (als Hintergrund)
  • Fotos in Rahmen einpassen
  • Schablonen und Rahmen schneiden Fotos zu
  • automatische Bildoptimierung (Option)
  • Schatten umständlich definierbar (siehe Tipp)
  • keine transparenten Fotos
Text:
  • Stil Manager zum Speichern eigener Textstile
  • Text über Fotos möglich
  • Gedichte- und Zitatesammlung
  • Rechtschreibe-Prüfung
  • Seitenzahlen für ganzes Buch
  • vorgegebene Schriftarten

Tipp: Rahmen, Effekte und Schablonen lassen sich bequem über den Foto-Editor hinzufügen. Doch das Erstellen von Rahmen muss an einem anderen Ort gesucht werden: Nach einem Rechtsklick auf ein Foto und dem Wählen von "Objekteigenschaften" kann nun ein Schatten nach belieben hinzugefügt werden.

Programmfenster     Bildbearbeitung     Textbearbeitung

(18.06.2011, Version 7.8.2)


Bewertung: gutgutgut

externer Link http://www.bookfactory.ch/
externer Link Video-Anleitungen zur Software
externer Link Werbefilm

Fotobücher mit iPad gestalten

Seit Mai 2011 können Fotobücher der Bookfactory auch ganz bequem über ein iPad gestaltet werden. Ich habe leider kein solches Gerät, doch ich stelle es mir ziemlich entspannt vor, auf einer Bank am Waldrand zu sitzen und am Fotobuch zu arbeiten.

externer Link http://itunes.apple.com/...

Fertiges Fotobuch 2

Bereits im Sommer 2008 hatte ich ein Fotobuch der Bookfactory getestet (siehe Bericht unten). Nun ist es wieder soweit. Ich habe alle meine Fotos aus dem Jahr 2009 in ein "Standard"-Fotobuch mit 20.5 mal 27 cm und 144 Seiten gepackt. Im Warenkorb ergibt dies einen Betrag von 177.90 CHF plus 7.90 für Porto.

Grundsätzlich sind meine Eindrücke aus dem untenstehenden Bericht nach wie vor aktuell. Beim Druckverfahren wurden allerdings gute Fortschritte erzielt. Das Druckraster ist feiner und somit scheinen auch die Fotos brillanter. Voraussetzung sind allerdings scharf geschossene Fotos, sonst hilft auch der gute Druck nicht. Die Texte sind sehr scharf. Allerdings ist der Text auf dem Buchrücken wiederum nicht ganz genau zentriert und dies obwohl das neue Buch um einiges dicker ist. Ausserdem hat sich bei den angebotenen Layouts nichts verändert. Somit finde ich die Vorlagen nach wie vor zu eng.

Das Buch gefällt mir gut. Die fein gedruckten Fotos machen es zu einem echten Hingucker. Die scharfen Schriften runden den guten Eindruck ab. Allerdings dürfte aus meiner Sicht noch an den vorhandenen Layoutvorlagen gearbeitet werden. Ich werde mein nächstes Jahrbuch ziemlich sicher wieder bei der Bookfactory machen lassen. (16.07.2010)

Testbuch     Testbuch     Testbuch


Bewertung: gutgutgut

Fertiges Fotobuch 1

Testbuch Für meinen Test habe ich ein Buch im Format "Standard" mit 20.5 mal 27 cm und 56 Seiten bestellt. Kosten tut der Spass 89.90 CHF (inkl. MwSt. und Porto). Wieso die Versandkosten-Pauschale von 7.90 CHF (gemäss Warenkorb 97.80 CHF) nicht dazugerechnet wird, entzieht sich meiner Kenntnisse.

Der Einband macht einen stabilen Eindruck, doch löst sich auch hier im Falzbereich nach wenigen Bewegungen die Schutzfolie. Dass die Schrift auf dem Buchrücken nicht zentriert ist, stört mich extrem. Im Regal ist dies das Erste, was man sieht und bei der Verarbeitung sollte besser darauf geachtet werden. So viel ich weiss, werden die Einbände nach wie vor von Hand angefertigt.

Die Bindung macht einen strapazierfähigen Eindruck. Die Farben der Bilder sind in Ordnung. Man sieht aber aus der Nähe das Druckraster wie bei allen Fotobüchern. Der Rand der Fotos ist leicht abgetreppt, dies dürfte vom Druckvorgang abhängig sein. Die Schriften sind aber sehr scharf gedruckt. Mir gefällt das enge Layout der Seiten gar nicht. Zum Gestalten verwendete ich die im Programm eingebauten Layoutvorlagen und bemerkte nicht, dass die Fotos damit viel zu nahe zusammen sind. Die Seiten sind so aus meiner Sicht viel zu überladen und die Fotos verlaufen fast ineinander. Ausserdem sollte der Abstand in der Buchmitte etwas grösser gewählt werden. Ein anderer Schwachpunkt ist die Farbpalette, denn die Farben können vom Benutzer frei definiert werden. Ich verwendete dies als leichter Seitenhintergrund. Doch im Buch ist davon nichts mehr zu sehen, da die Farbe wahrscheinlich zu hell war. In Der Software sollten somit nur Farben angeboten werden, welche auch wirklich gedruckt werden können.

Der Bestellvorgang ist sehr einfach. Im Programm klickt man auf "Warenkorb" und anschliessend läuft alles automatisch ab. Das gestaltete Buch wird sogar auf mögliche Fehler untersucht. Nach der Eingabe der Adresse können die Daten übermittelt oder auf CD gebrannt werden. Die Lieferung erfolgte schnell. Am Donnerstag habe ich die Daten übermittelt, am Freitag ist die Bestätigung eingetroffen und am darauf folgenden Mittwoch lag das Buch bereits im Briefkasten. (31.08.2008)

Testbuch     Testbuch     Testbuch


Bewertung: gutgutgut

PDF-to-Book ohne Einschränkungen

Für die meisten Benutzer bietet die oben stehende Software ausreichende Möglichkeiten um ein individuelles Buch zu gestalten. Doch professionelle oder ambitionierte (Hobby-)Layouter stossen oft an die Grenzen des Möglichen. Die gewünschte Schriftart kann man nicht verwenden oder die vorgegeben Layouts lassen sich nicht nach Wunsch bearbeiten. Genau für diese Anspruchsgruppe hat die Bookfactory nun einen neuen Service lanciert. Mit PDF-to-Book kann jedermann sein eigenes Buch ab einer Auflage von einem Stück produzieren lassen.

Der Vorteil des einmaligen Angebotes liegt ganz klar bei den freien Gestaltungs-Möglichkeiten. Das Layout fertigt man mit einer Software nach Belieben, einzig die Anweisungen betreffend Buchrücken und Beschnitt müssen beachtet werden. Es ist kein Problem spezielle Elemente, besondere Schriftarten oder eigene Farbkombinationen zu verwenden. Das fertig gestaltete Buch wird in ein pdf-Dokument "gedruckt" und zur Produktion übermittelt.

Natürlich können so nicht nur Fotobücher gestaltet werden. Auch dein neuster Gedichtband oder der erste Teil deines Romans kannst du so ganz einfach über OneBook selbst verlegen. Der qualitativ hochstehende Digitaldruck sorgt neben der professionellen Bindung dafür, dass dein Werk nicht nur professionell daher kommt, sondern auch lange Freude bereitet.

Das Angebot richtet sich vorwiegend an ambitionierte und professionelle Gestalter, welche sich bereits mit einem Layout-Programm auskennen. (07.01.2010)



Bewertung: sehr gutsehr gutsehr gut

externer Link http://www.pdf-to-book.ch/
internet Link siehe auch Trigami-Anzeige im Blog

Fotoordner mit persönlichem Einband

Bei der Bookfactory kann man auch selber gestaltete Fotoordner mit Fotoblättern bestellen. Ich habe auch dieses Angebot getestet und möchte kurz meine Eindrücke schildern.

Die Gestaltung wird über die Software "Designer 2.0" erledigt. Dabei stehen einem grundsätzlich auch die gleichen Möglichkeiten wie bei der Gestaltung der Fotobücher zur Verfügung. Das individuelle Design mit den eigenen Bildern oder Grafiken ist somit schnell erledigt.

Die Ordner sind mit einer 4-Ring Mechanik ausgerüstet und können alle handelsüblichen Blätter und Sichtmappen im Format A4 oder kleiner aufnehmen. Der Rücken hat eine Breite von 6,5 cm. Die Fotoblätter haben eine Grösse von 22 x 29,7 cm und sind somit 1 cm breiter als A4-Blätter. Leider gibt es (noch) keine Inhaltsverzeichnisse, welche man selber gestalten kann.

Die Ordner sehen toll aus. Die Verarbeitung ist gut. Man sollte aber unbedingt darauf achten, dass die geforderte Mindestauflösung nicht unterschritten wird. Der Ordner lässt sich ohne Probleme flach öffnen und auch die Ringmechanik macht eine strapazierfähigen Eindruck. Der Einband scheint aber sehr verletzlich zu sein. Die Folie ist recht dünn und macht im Falzbereich einen weniger stabilen EIndruck. Ausserdem kann die Unterseite wahrscheinlich nicht oft über die Regalkante gezogen werden. Dazu kommt, dass die Schriften und Rahmen nicht gestochen scharf sind, diese leicht verschwommen. Ausserdem sollte man unbedingt darauf verzichten, Bildwechsel im Falzbereich des Ordnerrückens zu machen. Der Übergang ist nicht genau im Falz und sieht schrecklich aus. Vielleicht hilft es hier einen der Stile für den Ordnerrücken zu verwenden.

Die Idee, persönliche Ordner anzubieten, finde ist sehr gut. Für die Gestaltung bietet die Software viele Möglichkeiten. Bei der Verarbeitung würde ich mir aber eine etwas stärkere Folie wünschen. Ausserdem könnte ich das eine oder andere selber gestaltete Register benötigen. (18.06.2011)

Fotoordner     Fotoordner     Fotoordner


Bewertung: gutgutgut

externer Link http://www.bookfactory.ch/...

Daumenkino

Bookfactory bietet nicht nur herkömmliche Fotobücher. Aus Videos können ganz schmucke Daumenkinos erstellt werden. Die Streifen haben ein Format von 100 auf 56 mm und einen Umfang von 50 Seiten. Dafür wird eine Videosequenz von 6-8 Sekunden benötigt. Wer kein eigenes Filmchen hat, kann auf die vorgefertigten Sequenzen zurückgreifen und muss nur noch das Cover personalisieren. Diese Taschenkinos sind ein besonderes Geschenk, das sicher lange Spass macht und etwas ganz besonderes ist.

Online-Editor > Erstellen kann man sein Handkino im Internet-Browser. Leider lassen sich die Filme nicht in allen gängigen Formaten auf den Server laden. Handy-Filmchen müssen vorgängig mit einer anderen Software konvertiert werden. Längere Videos lassen sich bearbeiten, indem der gewünschte Ausschnitt während dem Gestaltungsprozess gewählt wird. Nachdem der Film im Kasten ist, wird das Titelbild und der Buchrücken gestaltet. Der Editor ist an dieser Stelle etwas umständlich und unklar. Nach kurzer Orientierung lassen sich aber individuelle Umschläge gestalten. Dazu lassen sich Farben, vorgefertigte Muster oder eigene Fotos verwenden. Die Textgestaltung ist sehr einfach gehalten.
Bewertung: brauchbarbrauchbarbrauchbar

Fertiges Kino > Durch das dicke Papier und die robuste Bindung lässt sich das Kino prima abspielen. Auch nach längerer Zeit und vielen Durchgängen dürfte die Bindung noch in Ordnung sein. Die gute Verarbeitung macht die Daumenkinos zu einem netten Andenken an einen speziellen Anlass und dürfte auch in Jahren noch Freude bereiten.
Bewertung: sehr gutsehr gutsehr gut


Daumenkino     Daumenkino     Testbuch     Testbuch     Testbuch

(05.09.2009)


externer Link http://www.bookfactory.ch/...
internet Link siehe auch Trigami-Anzeige im Blog

Benutzer-Kommentare

  • Von Françoise (Dezember 2013). Ich habe seit Jahren meine Fotobücher über bookfactory.ch mit dem Designer 1.0 / 2.0 erstellt. Leider hat der Anbieter seine Software geändert (warum wohl?). Die neue Software ist schlicht weg eine Katastrophe, fehlerhaft, langsam und unbrauchbar! Ich werde mich nach einem neuen Anbieter umsehen.

    Gemäss Aussage von Bookfactory (14.12.2013) kann die alte Software bis auf weiteres verwendet werden. Sie wird lediglich nicht mehr weiterentwickelt und in der neuen Software gibt es mehr verschiedene Produkte.

  • Von Marco (August 2013). Leider wurde unterdessen eine neue Software eingeführt. Designer 2.0 wird nur noch bis Ende Jahr unterstützt. Mit dem neuen Programm lässt sich nicht arbeiten. Die Software ist langsam, instabil und fehlerhaft. Kennt jemand noch weiter Anbieter mit Designer 2.0?

  • Von Xid (Juli 2013). Danke für den Hinweis, dass Fotobuch.de auch mit Designer 2.0 arbeitet. Bookfactory hat leider vor ein paar Monaten eine neue Software (Eigenentwicklung) lanciert. Das Programm ist langsam, instabil und fehlerhaft - kurz unbrauchbar. Ich versuche erfolglos seit Ende März ein Fotobuch zu erstellen und schaue mich nun nach Alternativen um. Für weitere Vorschläge bin ich dankbar.

  • Von Steinauer (November 2011). Fotobuch.de verwendet genau dieselbe Software wie Bookfactory. Nur kann man dort jede Schrift, die man auf dem PC hat, verwenden. Es ist also offenbar eine Restriktion von Bookfactory. Trotz Anfragen habe ich keine Erklärung bekommen, wieso sie nicht alle Schriften zulassen. Man kann das Buch mit dem Designer von fotobuch.de erstellen und dann mit der Software von Bookfactory das Buch zur Bestellung geben.

  • Von Antelma (Januar 2011). Mit dem von bookfactory gelieferten Resultat bin ich mit Druck und Bindung sehr zufrieden. Bei der Nachbestellung meiner deutschen Freunde musste ich feststellen, dass bookfactory CHF 49.00 (neunundvierzig Franken) pro Buch verrechnete. Definitives Porto bei Postversand ist Fr. 20.00. Dieser Versandkostenanteil ist definitiv zu hoch.

  • Von Martin Steiner (Oktober 2008). Für Fotobücher benutze ich ausschliesslich bookfactory.ch, dies hat mehrere Gründe. Man kann in Photoshop oder Indesign die Seiten gestalten und als Hintergründe in den Book Designer 2 einfügen. Aber auch die Vorlagen sind ok, wenn etwas nicht passt kann man die Vorlagen ja auch abändern, zb. die Abstände vergrössern. Nicht alles geht automatisch.

    bookfactory bietet Bücher mit Fadenheftung an. Qualitativ die beste Buchbindung, archiv sicher und haltbar.

    Druckqualität: Druck auf der HP Indigo wie meine eigenen Glückwunschkarten und andere Drucksachen. Momentan das beste auf der digitalen Offset Markt. Ohne Bildraster, also die Rasterpunkte (hier einen hohen Wert), denn man nur bei sehr nahen Abständen zum Papier sieht, geht es gar nicht. Alle Drucksachen sind gerastert. Ausser echte Fotos aus der Dunkelkammer besitzen keinen Raster. Hat was mit der Drucktechnik zu tun.

    Papier- und Stärke: gerade richtig. Glanzpapier wäre fehl am Platz. Das Seidenmatt und die Stärke von 170gm2 besitzen eine gute Haptik. Schön wäre es jedoch auch ganz mattes Papier.

    Kosten: Für das gelieferte Produkt keinesfalls zu teuer.

    Fazit: Für mich kommt nur bookfactory in Frage. Auch meine Kunden wie Brautpaare etc... sind hell begeistert. Ebenfalls schön wäre eine Schuber für die Bücher, die man vielleicht separat bestellen könnte.

  • weitere Kommentare im Blog

  • eigener Kommentar einsenden